Sicher durch die Weihnachtstage – 5 Tipps

Weihnachten ist die schönste Zeit des Jahres. Alles ist geschmückt. Leckeres Essen wird gemeinsam mit den Liebsten verzehrt, im Anschluss werden Geschenke verteilt. Mit diesen fünf Tipps stehen Ihr Weihnachtsbaum und Adventskranz auch nach den Tagen noch sicher in den eigenen vier Wänden und werden nicht zur Gefahr:

1. Nicht zu trocken halten

Ein größeres Brandrisiko ergibt sich, wenn der Weihnachtsbaum oder der Adventskranz trocken sind. Dadurch sollte man diesen immer feucht halten und etwas bewässern.

2. Offenes Feuer beaufsichtigen

Kerzen auf Adventskränzen, Weihnachtsbäumen oder auf dem Tisch sollten niemals unbeaufsichtigt gelassen werden. Besonders wenn Kinder im Haus sind, sollte man die Kerzen vorher auspusten, bevor man den Raum verlässt. Klingt zwar logisch, hieraus ergeben sich allerdings die meisten Brände, wie das Video aus unserem letzten Ratgeber zeigt. Auch sollten Äste nicht in die Nähe von Feuer gelegt werden.

3. Adventskränze und Weihnachtsbäume richtig aufstellen

Brennbare Deko an Weihnachtsbäumen oder Adventskränze wie Stroh sollte man nicht verwenden. Ebenso wenig sollte ein Weihnachtsbaum nicht in die Nähe einer Gardine gestellt werden. Fängt der Baum oder der Kranz Feuer, ergibt dies schnell eine Kettenreaktion.

Brandgefahr am Weihnachtsbaum.

Echte Kerzen sind sehr schön zur Weihnachtszeit, aber Bäume und Adventskränze fangen öfter Feuer, als man denkt.

4. Rauchmelder installieren

Rauchmelder sind nicht nur generell sehr sinnvoll, zur Weihnachtszeit sogar besonders. Ist man selbst nicht im Haus, können andere das Piepen hören und die Feuerwehr alarmieren. Ist man am Schlafen, wird man durch das Piepen geweckt und kann eine Rauchgasvergiftung vermeiden. Ein Rauchmelder ist ein absolutes Muss.

5. Brände versichern

Kommt eine Versicherung überhaupt für einen Brandschaden auf? Ja.

Die Hausratversicherung kommt auf für:

  • Schäden im Gebäude durch Feuer
  • Schäden durch Löschwasser
  • Sengschäden
  • verbrannte/versengte Geschenke

Die Wohngebäudeversicherung kommt auf für:

  • Schäden am Gebäude
  • ggf. auch Unterbringungskosten bei Totalschaden oder für Mietausfälle
Die-Versicherer-Weihnachtsbraende-2015

So viele Weihnachtsbäume und Gestecke brannten im letzten Jahr.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.