Unwetter, was kann man tun?

Betroffene sollten bei einem Unwetter handeln

Unwetter sind immer häufiger zu beobachten und von Experten als Auswirkungen des Klimawandels angeführt. Zukünftig werden immer mehr Unwetter erwartet und große Probleme herbeiführen, da sich die Menschen einer vollkommen neuen Situation stellen müssen.

Diese neue Situation erfordert zudem neue Verhaltensweisen im Umgang mit diesen Katastrophen und natürlich auch Vorbeugung.

Unwetter - was tun?

Was aber kann man tun, wenn das Unwetter bereits eingetreten ist?

Das Magazin procontra hat nun online drei Tipps veröffentlicht, die hilfreich sind.

Tipp 1

Schäden minimieren:

Wenn das Unwetter eingetreten ist und es sind z.B. Räume voll  Wasser gelaufen, dann sollte der Bewohner damit beginnen diese Räume leer zu pumpen und/oder zu trocknen. Zerstörte Teile des Gebäudes sollten entfernt werden und Türen, Fenster etc. sollten abgedichtet werden. Viele dieser Maßnahmen werden von Versicherern bezgl. der Kosten mitgetragen.

Tipp 2

Schaden dokumentieren: 

Für alle entstandenen Schäden sollten Belege vorgehalten werden, ebenso wäre es sinnvoll alle Schäden per Video oder Foto zu dokumentieren. Das hilft der Versicherung bei der Schadensregulierung und beugt unnötigen Verzögerungen vor.

Tipp 3

Versicherer in Kenntnis setzen: 

Bevor Schäden durch Handwerker etc. beseitigt werden, muss das eigene Versicherungsunternehmen darüber unterrichtet werden welche Schäden entstanden sind.

Die NV bietet Extras in der Hausratversicherung bei Unwetter

Wo Sie oft zusätzliche Elementarschadenversicherungen abschließen müssen, da sind die NV Versicherungen einen Schritt weiter. In den Hausratprodukten „NV Hausratmax 5.0“ sowie „NV Hausratpremium 2.0“ haben wir das Risiko „Starkregen“ ohne nötige Extras eingeschlossen.

Wenn Sie Informationen zur NV-Hausratversicherung erhalten möchten, dann senden Sie uns gerne unverbindlich eine Anfrage über das Formular.

Ihr Vorname (benötigt)

Ihr Nachname (benötigt)

Ihre E-Mail-Adresse (benötigt)

Ich stimme zu, dass mir die NV Versicherung Informationsmaterial zusenden darf.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Simona sagt:

    ich habe ebenfalls große Angst vor Gewitter. Jedoch denke ich dass die Leute OHNE Angst nicht ganz normal sind, bzw. einfach etwas degeneriert. as merke ich an mir selbst. Seitdem ich in einer Stadt wohne ist es etwas besser geworden. Die faktische Gefahr ist geringer zwischen den Häusern vom Blitz getroffen zu werden.
    Ein Gewitter kann nämlich sehr wohl gefährlich sein. Darum ist Angst ein angemessener Schutz. Ausserdem ist es normal(!) dass man unruhig wird, besonders vor dem Gewitter da der Körper die elektrische Ladung der Luft und die Luftdruckunterschiede wahrnehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.