Reifenwechsel? Achten Sie auf Ihr KFZ-Zubehör

Der Reifenwechsel von Winter- auf Sommerreifen steht an.

Langsam aber sicher kehrt der Frühling ein.
Vermehrt kümmern sich die Menschen um Ihren Garten und um des Deutschen „liebstes Kind“, das eigene Auto.

Reifenwechsel

Bild: DPA (Quelle)

Viele Personen lagern Ihre Reifen in der Garage.
Doch was, wenn die neuen Reifen aus der Garage entwendet werden?
Viele Versicherungen verweigern hierfür eine Entschädigungsleistung, da die Garage nicht zur mitversicherten Wohnfläche zählt.

Von „O“ bis „O“ (alte deutsche Weisheit)

In unserem Top Produkt NV HausratPremium 2.0 haben Sie den Diebstahl von Sommer- und Winterreifen sowie die dazugehörigen Felgen bis 500 Euro abgesichert. Ebenso zählen die Dachboxen dazu.
Und das beitragsfrei!

Ps. Wussten Sie eigentlich das sehr viele Versicherungsgesellschaften elektronische Geräte, wie zum Beispiel Handys oder Navigationsgeräte kategorisch ausgeschließen, wenn diese aus Ihrem verschlossenen Kfz entwendet wurden? Bei der NV erhalten Sie auch hierfür eine Entschädigung von bis zu 100,- €

Sie interessieren sich für eine Hausratversicherung?
Dann berechnen Sie doch gleich Ihr persönliches Angebot.
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch beratend zur Seite. Rufen Sie uns einfach unter 04974-93930 an oder senden Sie uns eine E-Mail an info@nv-online.de

Weitere Informationen zum Thema „Reifenwechsel“ erhalten Sie in diesem interessanten Artikel.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Roman sagt:

    Und meine Tips für die Montage der Räder:

    1. Gewinde der Radbolzen mit einer Drahtbürste reinigen und mit einem fettfreien (!!!) Kupferspray einsprühen.

    2. Die Auflagefläche der Felge rund um die Radnabe leicht mit Kupferpaste einschmieren.

    3. Bei der Montage auf das richtige Drehmoment beim festziehen achten! Radbolzen werden über Kreuz angezogen! Und nach 100 km Fahrt nochmal auf das richtige Drehmoment nachziehen!

    4. Die alten Räder kennzeichnen, an welcher Stelle sie saßen. Generell sollte man sie vor der Montage neu auswuchten.

  2. Hasan sagt:

    Bin aber immer wie folgt vorgegangen:

    – Rangierwagenheber an der vorgesehenen Stelle bereitstellen und bis zur Karosse hochpumpen
    – Radbolzen/-muttern ablösen
    – Wagen aufbocken
    – Wagen zusätzlich mit Unterstellbock sichern
    – Rad wechseln
    – Radbolzen/-muttern handfest anziehen
    – Unterstellbock entfernen und Wagen langsam herunterlassen
    – Radbolzen/-muttern mit Drehmomentschlüssel anziehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.