NV Mitgliedervertreterversammlung 2016

WA1

Die NV mit guten Aussichten

Die NV-Versicherungen VVaG hielten am 6. Juli 2016 erstmalig ihre Mitgliedervertreterversammlung im neu erbauten Firmensitz ab. Eine ausgesprochen zufriedene Geschäftsentwicklung des Unternehmens belegte der Vorstandsvorsitzende Arend Arends mit der Bilanz des Jahres 2015.  Trotz eines „bewusst leicht gebremsten Wachstumskurses“ hat die NV 2015 mehr als doppelt so stark zugelegt wie der Durchschnitt der deutschen Sachversicherer.

Bei den Beitragseinnahmen erzielte die NV ein Plus von 5,6 % auf jetzt über 31 Mio. EUR. Mit rund 822.000 EUR liegt das versicherungstechnische Ergebnis ebenfalls über dem Vorjahreswert von 779.000 EUR. Die Schadenquote betrug im gleichen Zeitraum 57,1 Prozent und fiel damit im Vergleich zum Vorjahr (51,2 Prozent) etwas höher aus.
Der Jahresüberschuss von rund 180.340 EUR nach Steuern wird vollständig den Rücklagen zugeführt.

Der Ende 2015 erreichte Kapitalbestand von 35,7 Mio. EUR dokumentiert, dass die NV auf sicheren Füßen steht. Das gilt sowohl für die Absicherung außergewöhnlich schadenreicher Jahre wie auch für die gesetzlich vorgeschriebene Eigenkapitalausstattung, die durch die EU-Richtlinie Solvency II deutlich angehoben wurde.Auch der Kundenzuwachs war mit 6,3 Prozent auf 243.000 wieder sehr erfreulich. Die Zahl der Verträge erreichte mit 314.700 (plus 5,5 Prozent) einen neuen Höchststand.

Nicht zuletzt durch die Sturmtiefs „Christian“ (Januar) und „Niklas“ (März), einem Hagelereignis im Mai und fünf Großbränden fielen die Schadenzahlungen im Vergleich zum Vorjahr mit rund 17,7 Millionen Euro um 2,7 Millionen Euro höher aus.Ein wichtiges Element der finanziellen Stabilität der NV ist ihre ausgewogene Risikostruktur. Deren Hauptelemente sind weiterhin die Sparten Unfall (32 Prozent), Haftpflicht (ebenfalls 32), Hausrat (17) sowie die Feuer- und die Wohngebäudeversicherung mit 7 Prozent und 8 Prozent.

Das versicherungstechnische Ergebnis von 822.000 Euro belegt, dass die NV gut gewirtschaftet hat.
2 NV-Ergebnisse Geschäftsjahr 2015 (im Vergleich zum Vorjahr)
Mitglieder 243.500 + 6,3 Prozent / + 14.400
Verträge 314.700 + 5,5 Prozent / + 16.400
Beiträge in EUR 31,0 Mio. + 5,6 Prozent / + 1,6 Mio.
Schadenquote 57,1 Prozent + 5,9 Prozent
Kapitalanlagen in EUR 35,7 Mio. + 3,9 Prozent / + 1,3 Mio.

Den vollständigen Geschäftsbericht 2015 können Sie hier nachlesen.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.