Bandprobe abgesagt – Instrumente gestohlen

Aus dem Proberaum wurden die Instrumente gestohlen – was nun?

Vor kurzem war auf einer Facebook-Seite folgender Aufruf zu lesen:

„+++ ACHTUNG +++ ACHTUNG +++ ACHTUNG +++
Bei uns im Proberaum ist im Zeitraum zwischen dem 08.08.xx und dem 18.08.xx eingebrochen worden.
Es wurden folgende Sachen durch die Täter entwendet:
1 x Schecter Bass
1 x Jackson Gitarre
1 x Jackson Gitarre
1 x Bugera 6260-1
1 x Boss Dimarzio
1 x Mesa Boogi
Wenn jemand irgendwelches Equipment angeboten bekommt, dann eben eine Info an uns oder an die Polizei, damit die Seriennummern abgeglichen werden können. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln.“

Instrumente gestohlen

Instrumente sind oft richtig teuer oder ideell wertvoll.

Welche Möglichkeiten haben also Bands sich gegen Einbruchdiebstahl zu versichern?

Aufgrund dieses Beispiels wollen wir heute hilfreiche Hinweise geben, wie sich eine Musikband optimal absichern kann.
Denn welche Versicherung springt eigentlich ein, wenn das teuer angeschaffte Equipment entwendet wird?

Sollten Sie Ihren Proberaum oder auch das Tonstudio zuhause haben, sollten Sie dies Ihrer Hausratversicherung unbedingt mitteilen. Der Wert Ihrer Instrumente sowie etwaiges Zubehör, wie z.B. Verstärker oder auch das Mikrofon, sollten an Ihre gebildete Versicherungssumme angepasst werden.

Wir empfehlen daher grundsätzlich den „Unterversicherungsverzicht“ zu vereinbaren.
Dieser wird ermittelt, indem Sie 650 Euro pro qm Wohnfläche berechnen.
Ein Rechenbeispiel hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

Für die „Musikprofis“ unter Ihnen haben wir noch einen weiteren hilfreichen Tipp:
Schauen Sie sich einmal die Seite der „Sinfonima Versicherung“ an.
Dort finden Sie sicherlich noch weitere hilfreiche Informationen.

Ihr /vec

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.